Online-TicketsKontaktdatenStellenangeboteImpressumInterner Bereich

Die ChorakademieWir sind Europas größte
Singschule ...
Unsere ChöreBei uns singen 1000 Mitglieder in
30 Chören ...
AuftritteWir sind an rund 150 Veranstaltungen pro Jahr beteiligt …
Mitsingen ... Sei dabei !

Meldungen

Lieder- und Arienabend auf Zeche Zollern
mehr dazu ...

Standing Tall - Die Kinder- und Jugendchöre der Chorakademie Dortmund
mehr dazu ...

A cappella Konzert des Jugendkonzertchores in der Maschinenhalle auf Zeche Zollern
mehr dazu ...

Musikalisches Galadinner mit Sängerinnen und Sängern des Jugendkonzertchores
mehr dazu ...

Meldungen abonnieren

Ihre Adresse wird nicht weiter gegeben und nur für den Versand verwendet.


Unsere Chöre | Details

Opern-Kinderchor der Chorakademie

Der Opern-Kinderchor

Fremde Welten kennen lernen, sich verwandeln, ein anderer sein – Im Opern-Kinderchor der Chorakademie lernen Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren das Handwerk für “die musikalischen Bretter, die die Welt bedeuten“.

Ausbildung

Die Freude am Gesang verbindet sich mit der Begeisterung am Spiel und stellt besondere Anforderungen an die jungen Sängerinnen und Sänger. Die Stimmen werden bis zur Bühnenreife ausgebildet, Körper und Phantasie in szenischem Training geschult. Dafür proben sie zweimal in der Woche unter der Leitung von Zeljo Davutovic und erhalten zudem Solo-Unterricht. Chorreisen im In- und Ausland runden das Angebot dieses Chores ab.

Auftritte

Oper

Von Beginn an waren der Chor und seine Solisten an unzähligen Produktionen am Theater Dortmund u.a. in „Der junge Lord“, „Werther“, „La Bohéme“, „Hänsel und Gretel“ und „Carmen“ beteiligt. Gastspiele führten den Chor u.a. für Hector Berlioz´ „La damnation de Faust“ zur Ruhrtriennale nach Bochum und für Isidora Žebeljans uraufgeführte Oper „Simon das Findelkind“ nach Gelsenkirchen. Die Kinder wurden in den Proben szenisch angeleitet von namenhaften Regisseuren, wie zum Beispiel Pierre Audi, La Fura dels Baus, Michiel Dijkema, Claus Guth, Jens-Daniel Herzog, Holger Klembt, Christine Mielitz, Ralf Nürnberger, Erik Petersen, Katharina Thoma und Dominik Wilgenbus.

Kinderoper

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Produktion eigener Musiktheaterprojekte. Unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“ sind bereits seit 2009 im Zweijahresrhythmus verschiedene Kinderopern produziert worden. „Das Zauberwort“ von Joseph Rheinberger, „Das goldene Kalb“ von Gerd-Peter Münden, „Brundibár“ von Hans Krása (mit dem Bochumer Salonorchester, Regie: Corinna Preisberg) sogar an unterschiedlichen Spielstädten im Ruhrgebiet. In Kooperation mit dem Theater Dortmund entwickelte man u.a. Granville Walkers uraufgeführte Oper „Herr Ritter und Herr Mönch“.

Konzert

Neben dem Auftrittsschwerpunkt im Konzerthaus Dortmund reiste der Chor für Konzerte u.a. nach Bochum, Düsseldorf, Dresden, Duisburg, Erfurt, Essen, Frankfurt am Main, Hagen, Kiel, Köln, Leipzig, Siegen, Weimar. Werke aus verschiedenen Epochen wurden aufgeführt wie z.B. Johann Sebastian Bachs „Matthäus-Passion“, Leonard Bernsteins „War Requiem“, Tan Duns Erstaufführung „Heaven Earth Mankind“, Philip Glass´ „Symphonie Nr. 5“, Gustav Mahlers 3. und 8. Sinfonie, Carl Orffs „Carmina Burana“. Die musikalische Zusammenarbeit erfolgte dabei mit namenhaften Dirigenten wie z.B. George Alexander Albrecht, John Axelrod, Sylvain Cambreling, Jonathan Darlington, Gabriel Feltz, Ivan Fischer, Georg Fritzsch, Daniel Harding, Marek Janowski, Axel Kober, Zubin Mehta, Marc Minkowski, Yannick Nézet-Séguin, Steven Sloane und Hans Wallat.

Außerhalb chorsinfonischer Werke hat der Opern-Kinderchor mit der Aufführung sakraler Werke einen weiteren wesentlichen Schwerpunkt. Sowohl Partien in Oratorien, als auch die musikalische Gestaltung besonderer Gottesdienste (überkonfessionell) und geistlicher Konzerte führten die Kinder in die klangvollen Akustiken unzähliger Kirchen im In- und Ausland.

Im Dezember 2016 folgten die jungen Sängerinnen der Einladung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zum traditionellen NRW-Adventskonzert. Neben dem Vokalensemble Kölner Dom und der Philharmonie Südwestfalen sorgten die Mädchen der Chorakademie für die musikalischen Höhepunkte. Das Konzert wurde live im WDR Fernsehen übertragen.
Auch steht die Teilnahme an Wettbewerben auf dem Programm: die Mädchen gewannen bisher unterschiedliche Chor- und Gesangswettbewerbe.
Im Jahr 2016 durften die jungen Sängerinnen den Förderpreis „BAJAZZO“ für Ihre künstlerische Leistung im Konzerthaus Dortmund in Empfang nehmen.

Internationale Konzertreisen

Chorwochenenden und Reisen stellen eine weitere Facette der musikalischen Entfaltungsmöglichkeiten für den Opern-Kinderchor dar.
Dabei macht der Chor auch international von sich reden. Konzertreisen führten das Ensemble durch europäische Länder wie Frankreich, Italien, Kroatien, Österreich, Polen, Portugal.
2009 reiste der Opern-Kinderchor sogar nach China. Gefolgt sind sie einer Einladung zum „International Youth, Culture and Art Festival“ (Penglai). Genutzt haben sie ihre Reise jedoch nicht nur um ihr Können auf dem Festival zu präsentieren. Sie gestalteten z.B. außerdem ein großes Konzert in der bekannten „Forbidden City Concert Hall“ (Peking).

zurück zur Übersicht
© Chorakademie 2012

Alle Freunde Förderer, Partner aufrufen